Es wird heiß!

Es war ganz klar, dass wir eine Standheizung für das Auto brauchen. Einen Dieselmotor bei -20 Grad zu starten ist eine Qual für Motor und Batterie, deshalb muss bei solchen Temperaturen das Kühlwasser vorgewärmt werden, sodass dem Motor ein Kaltstart erspart bleibt. Als Nebeneffekt ist natürlich auch die Heizung sofort warm und wir müssen nicht kilometerweit im gefrorenen Auto fahren. Neu ist sowas natürlich sündhaft teuer, aber eBay-Kleinanzeigen sei Dank bekamen wir eine gebrauchte Heizung von Webasto (ThermoTop) für kleines Geld. Natürlich musste das Gerät erstmal getestet werden, dazu wird es an den Computer angeschlossen und mit einem Testprogramm betrieben. 5L Diesel von der Tanke und eine fliegende Verkabelung - und siehe da, die Heizung lief an und mit Rauch und Lärm heizte sie den Wassereimer in wenigen Minuten auf 80 Grad. Test bestanden und der Einbau kann erfolgen.

19567

Das gute alte Kassettenradio

Unser hochmodernes Fahrzeug hat neben Allrad, nicht funktionierender Klimaanlage und einem 6-fach CD-Wechsler noch ein ganz spezielles Feature zu bieten. Einige von euch können sich sicher noch an das gute alte Kassettenradio erinnern. Diejenigen wissen auch, warum man immer einen Bleistift zur Hand haben sollte, wenn es mal wieder Bandsalat gibt. Nun, den Bleistift hätten wir da, was uns fehlt sind Musikkassetten.

Ihr könnt das als Spendenaufruf deuten: Wer von euch hat noch musikalische Schätze und Verbrechen auf dem Dachboden oder Keller gelagert und möchte uns die Reise durch die schwedischen Wälder und die russische Taiga verschönern? Wir sind sehr gespannt, was sich da noch so tummelt :D

19199

Wohin mit all dem Zeug? Aufs Dach!

So ein Nissan X-Trail ist zwar gut und günstig, aber leider kein Raumwunder. Da wir uns die Möglichkeit offen halten wollen im Auto zu übernachten, brauchen wir Platz. Also ab aufs Dach mit dem ganzen Kram. Ebay Kleinanzeigen sei dank, findet man nach langem Suchen auch den passenden Dachgepäckträger. Auf Jetbags wollen wir verzichten um flexibler zu sein. Somit fällt die Entscheidung für einen Dachkorb. Auch hier hilft uns das gute Internet. Ein paar zusätzliche Querstreben werden wir noch brauchen um alles ordentlich zu fixieren, aber so schlecht sieht es doch erstmal gar nicht aus...

18865

Ihr seid unglaublich!

Wir sind noch keine vier Wochen online und es haut uns aus den Socken, was wir für eine unglaublich positive Resonanz für unser Projekt bekommen! Von allen Seiten erfahren wir eine großartige Unterstützung.

Egal ob Freunde, Bekannte, Familie oder Firmen - alle sind Feuer und Flamme :)

Wir haben bereits nach so kurzer Zeit für jede Etappe einen Unterstützer gefunden, auf dem Spendenkonto für den Wünschewagen haben sich bereits 280 Euro gesammelt und wir haben seit gestern unseren ersten Sponsor. Dazu kommen noch die vielen Leute, welche es weitersagen, uns Socken stricken oder Pins basteln, uns beim Flyer erstellen helfen, unsere Website ständig anpassen, uns bei den Reparaturen zur Hand gehen und uns beratend zur Seite stehen.

DANKE! Macht weiter so und wir #MachenJetzt das Beste draus :)

 

19739

Endlich sind die Flyer da!

Da sind sie endlich, unsere ersten Flyer! Um unser Projekt zum Erfolg zu führen, brauchen wir natürlich eine ordentliche Reichweite. Also ran an den PC und los ging es.

Nachdem das Logodesign fertig war und auch der Wünschewagen Sachsen als Spendenpartner fest stand, konnten wir endlich mit den Flyern beginnen. Gar nicht so einfach, wenn man sich mit Marketing noch nicht so wirklich auseinandergesetzt hat. Dank Stefans großer Unterstützung und Kreativität ist uns ein kleines Meisterwerk gelungen. Wir finden, der Aufwand hat sich gelohnt.

Was meint Ihr? :)

19366